Strandpiraten unterliegen Holstein Kiel nur knapp

Die Reserve des Zweitligisten Holstein Kiel war der erwartet schwere Gegner auf dem Sportplatz in Niendorf und entführte die Punkte mit einem 2-1 Sieg gegen unsere Strandpiraten.

Das sich hier zwei Spitzenteams der Oberliga gegenüber stehen konnten die über 200 Zuschauer schnell erkennen. Geschwindigkeit, Leidenschaft und Zweikampshärte begeisterten die Zuschauer.

Die Störche hatten Ihr erstes Punkstspiel gegen Lindholm verloren und brannten auf Wiedergutmachung. Hierfür hatten Sie drei Zweitligagranaten im Gepäck.

Ligastürmer Ilir Azemi beeindruckte mit körperlicher Präsenz, aber auch mit Technik und Übersicht. Kein Wunder, 21 Erstligaeinsätze stehen in seiner Vita. So kickte er bereits gegen Bayern, Dortmund oder Schalke. Auch in der 2. Liga hat er 31 Einsätze mit beeindruckenden 14 Toren zu Buche stehen. Leider wurde seine Karriere durch einen Verkehrsunfall gestoppt. Jetzt ist er auf dem Weg zurück !

Oder auch Rene Guder aus dem Ligateam zeigte seine Klasse als er einen Freistoß unhaltbar für Kai Erschens in die Maschen zirkelte.

Der 3. Profi Joel Gerezgiher fiel insbesondere durch Unbeherrschtheit auf, die ihm in der 40.Minute die rote Karte einbrachte.

Also eine insgesamt starke Besetzung der Kieler, gegen die wir das Match lange offen gestalteten und auch ein Remis möglich gewesen wäre. Außer dem Anschlußtreffer von Joao Nunes Correira junior gelangen aber keine weiteren Treffer.

Am Sonntag startet nun der nächste Versuch auf die ersten Heimpunkte. PSV Neumünster ist der nächste starke Gegner in dieser Oberliga.

Nocheinmal spielen wir um 14.00 Uhr in Niendorf, ehe dann die Heimspiele in der Strand Arena

Antworten